Bienendorf

Im Winter 2012 / 2013 kamen Hannes und Martin auf die Idee richtige Häuser für die Bienen zu bauen. Nach kurzer Planungszeit wurde mit vereinten Kräften, mit Unterstützung von Leopold Kerschbaummayr und Ewald Kierlinger begonnen, aus Holz die Bienenbeuten und das Dach aufzubauen. Mit Dachpappe und Blech als Kantenabschluss wurden die Häuser dicht gemacht.

Nun ging es an das Bemalen. Die Fenster weiß und als Wandfarbe wurde gelb-braun gewählt.

Zum Abschluss sind noch kleine Fenster- und Türrahmen zugeschnitten, bemalt und montiert worden. Am Kirchenturm wurde eine Uhr angebracht.

Anfang Mai 2013 sind die kreativ gestalteten Häuser an ihrem Platz aufgestellt worden und zu unserer Freude sind kurz darauf auch die ersten Bewohner eingezogen.


Die Morgensonne scheint in die Fluglöcher der Häuser, sodass die Bienen früh morgens starten können.

Beste Voraussetzungen für vitale Bienen ist durch Pollen- und Nektarvorkommen der alten Obstbaumsorten und blühende Weideflächen gegeben.


Es freut uns, dass unser Bienendorf immer wieder im Gespräch ist und an warmen Sommertagen von Wanderern und Spaziergängern gern besucht und bestaunt wird.


Entstehung vom Bienendorf

                                       Zurück zur Galerie